Ein persönliches Wort von mir

- Ein persönliches Wort von mir
- Ein persönliches Wort von mir

Seit 1977 bin ich, Bernhard Motyl, mit fundierter Ausbildung im Hotel- und Restaurantfach meinem Beruf verfallen und ab 1985 mit meinem Partner und meinen Mitarbeitern selbstständig tätig.

Meine Herzensangelegenheit war schon von Beginn an „Gastronomie von Menschen für Menschen“ anzubieten, individuell für jeden Gast das Richtige zu finden, in meine Gäste hineinzuhorchen, ihnen Vorbehalte zu nehmen und ihr Fest nach den eigenen Vorstellungen umzusetzen.
Wünsche zu verwirklichen, meine Erfahrungen als Hilfestellung anzubieten, Besonderheiten zu erwähnen und über das „Für und Wider“ zu sprechen machen den Beruf zu meiner Berufung.
Menschen von der Begrüßung bis zur Verabschiedung mit meinem persönlichen Engagement schöne Stunden oder einen unvergesslichen Tag zu gestalten motiviert mich noch heute.
Auch meine Mitarbeiter, ob in der Küche, im Service oder Hotel spüren diese Einsatzfreude und lassen sich täglich anstecken.

Bis heute steht der verantwortungsvolle Umgang mit Lebensmitteln sowie dessen einwandfreie Verarbeitung für mich und meine Mitarbeiter an erster Stelle.
In enger Absprache mit unserem Küchenmeister und seinem Team werden die besten Zutaten sorgfältig ausgewählt, zubereitet und präsentiert, um Geschmackserlebnisse für unsere Gäste erlebbar zu machen.

Auszubildenden habe ich bei Beginn ihrer Lehrzeit immer zu verstehen gegeben, dass Sie den von ihnen ausgewählten Beruf nur machen können, wenn sie folgende drei Worte verinnerlicht haben und leben: Ich liebe Menschen. Ich für meinen Teil liebe den Umgang mit Menschen noch heute und kann mit Sicherheit sagen, dass ich meinen Beruf liebe und lebe.

Ich freue mich sehr auf Sie,
Ihr Bernhard Motyl mit Team